[bandholm.de]-Forum
#1

Motor kaputt!! was nun?!

in [bandholm.de]-Forum 26.07.2013 13:47
von Strandmatte • 3 Beiträge

Hallo Bandholm-Freunde,

jetzt hat es unseren 43 Jahre alten SABB Einbaudiesel unserer Bandholm20 erwischt. Das Schätzen wollte nicht mehr starten, mittlerweile liegt der 280kg Motor auf dem OP-Tisch und verlangt nach einer Menge Neuteile, erste vorsichtige Hochrechnung: ca. 7-8.000 Euro inklusive Arbeit.

Uns bei dem alten Motor zu viel, der Verstellpropeller hat uns ehe viele viele viele Nerven im Hafen gekostet, mal vom Radeffekt der 20iger ganz zu schweigen.

Momentan haben wir uns von dieser Segelsaison verabschiedet und denken über neue Lösungen nach. Unsere Bandholm ist uns sehr ans Herz gewachsen, wir haben schon ne Menge investiert, aber wir wissen auch jetzt schon, irgendwann ist uns dieses Boot zu klein und etwas größeres muss her. Momentan müsste aber auch erst das Geld her :-)

Diskutiere mit meiner Freundin seit Wochen die Möglichkeiten hoch uns runter vom AB bis zum neuen Innenborder, erste Angebote zum IB haben wir allerdings ganz schön die Sprache verschlagen. Daher mal die Frage in die Runde vor allem an die von Euch die ähnliches durchgemacht haben. Was habt Ihr letztendlich gemacht? Wenn IB, hat jemand eine gute günstige Adresse? Welchen Typ? Wer hat Erfahrungen mit einem AB an der Bandholm 24?

Ach ja, braucht einer einen 280kg schweren Ersatzteile-Spender Typ SABB H, 6-8hp mit Verstellpropeller?

Ach ja, Nordlichts Bericht habe ich natürlich gelesen, tolle Arbeit, für mich kommt aber selber machen nicht in Frage, da zu weit weg vom Wasser und zu viele linke Hände :-)

Freue mich auf ein paar Antworten, Grüße Strandmatte


zuletzt bearbeitet 26.07.2013 13:49 | nach oben springen

#2

RE: Motor kaputt!! was nun?!

in [bandholm.de]-Forum 30.07.2013 11:28
von JENS
avatar

hey strandmatte
ich würde dir zom ausenborder raten.ich hatte ende 70ger mit einem teil bandholm mit innenborder zu tun.
das ist irgentwie nichts halbes und nichts ganzes,das boot ist einfach nicht für innenborder geeignet (jedenfals nicht für die zur bauzeit verfügbaren).
ein motor mit sail drive wære eine møgliche aber teure alternative.
also:ausenborder dran und weitersegeln.
meine bandholm 24 ist mit 5 PS ausreichend motorisirt (auch mit mehr krigst du das boot nicht zum gleiten)
viel spas beim weitersegeln
gruss aus fåborg
jens (PØS)

nach oben springen

#3

RE: Motor kaputt!! was nun?!

in [bandholm.de]-Forum 02.11.2014 13:32
von Strandmatte • 3 Beiträge

Hallo Liebe Bandholmgemeinde,

diese Thema möchte ich doch noch als erfolgreich abgeschlossen melden.

In der letzten Wintersaison haben wir uns für den Einbau eines Lombardini-Einbau-Dieselmotors mit 13 PS entschlossen, außerdem gab es einen Varioprofile-Propeller von SPW, insgesamt ein ordentlicher Schluck aus dem Budget, aber wir haben es nicht bereut. Für das Plus an Sicherheit und auch die verbesserte manövrierfähigkeit im Hafen hat sich das sehr gelohnt.

Wer Interesse am Umbau hat, darf sich gerne melden.

Grüße

nach oben springen

#4

RE: Motor kaputt!! was nun?!

in [bandholm.de]-Forum 03.06.2017 17:05
von Klausostsee
avatar

Hallo.. bei meiner bandholm24 war ein vire7 eingebaut,der die letzten Jahre immer unzuverlässiger würde. WIr haben ihn ausgetauscht gegen einen Ruggerrini 90m mit 10ps Diesel. Leider fehlt jetzt die Leistung,er läuft nur noch knapp 4Knoten.. der Vire brachte es auf 6,5 Knoten. ICh denke,dass es an der Festschraube liegt.
Ich habe eine 25'er Welle und wäre begeistert,wenn mir jemand einen Ratgeben könnte.. Das Boot liegt in Kiel in der Förde.
Welche Schraube und wer könnte es eventuell auch Umbauen?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ulrich Junkes
Forum Statistiken
Das Forum hat 118 Themen und 411 Beiträge.