[bandholm.de]-Forum
#1

B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 02.04.2021 10:39
von Alex • 21 Beiträge

Hallo Leute,
Leider ist die Beschädigung am Kiel größer als Gedacht ☹.
Es sieht so aus, als ob von der Laminierung nicht mehr viel im unterem Bereich vorhanden ist.
Hat jemand einen solchen Schaden schon mal repariert?
Bin für jeden konstruktiven Vorschlag Dankbar.
Wenn es sich vermeiden lässt, möchte ich ein verschrotten verhindern aber unnötig Zeit und Geld investieren ist auch nicht meine Art.
Danke


Gruß

Alex


zuletzt bearbeitet 02.04.2021 10:40 | nach oben springen

#2

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 02.04.2021 10:49
von lagom
avatar

Moin,
bevor ich hierzu etwas sinnvolles sagen kann, solltest Du noch etwas genauer werden. Was genau ist kaputt, wo ist der Schaden? Grundsätzlich war meines Wissens nie der gesamte Kiel überlaminiert, sondern nur der Übergang Rumpf Kiel, der Rest war nur gegen Rost versiegelt und geschützt, bei den Bleikielen nicht mal das.
Also, beschreibe bitte noch mal genauer, was Sache ist.

Grüße Ralf

nach oben springen

#3

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 02.04.2021 20:54
von Alex • 21 Beiträge

Hallo Ralf,
ich habe einige Bilder auf meiner Homepage hoch geladen, da ich denke Bilder sagen mehr als Worte (und hier keine Hochladbar sind).

Hier der Link bitte kopieren : honigkaefer.de (auch das einfügen eines Links ist nicht möglich)

Unter dem Menüpunkt : Bandholm24 sind die Bilder. Passwort: WhyNot

Ich bin bisher davon ausgegangen das die gesamt Kiel einlaminiert wurde und stelle jetzt diese massiven Beschädigungen fest.
Ich sehe einfach das Risiko, dass über diese Abplatzungen Wasser ins gesamte Laminat eingedrungen ist.
Naja vielleicht fällt Dir ja etwas dazu ein.
Danke für jeden Hinweis


zuletzt bearbeitet 02.04.2021 20:54 | nach oben springen

#4

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 03.04.2021 09:48
von lagom
avatar

Moin,
die Bilder habe ich gesehen. Vorab, was ich von deinem Boot gesehen habe, ist doch in Ordnung, es steht doch gut da. Mit dem Verschrotten solltest Du nicht so schnell bei der Hand sein.
Nun zu Deinem Problem. An anderer Stelle habe ich schon mal über die Kielkonstruktion berichtet. Nachdem der Rumpf fertig war, wurde der Kiel untergebolzt, anschließend wurde der Übergang Rumpf - Kiel überlaminiert. Zumindest bei den Bleikielen wurde meines Wissens nicht der ganze Kiel laminiert. Wenn das bei den Eisenkielen doch der Fall war, so denke ich nur aus Gründen der Versiegelung des Eisenkiels. Wenn jetzt später diese Beschichtung sich vom Eisen gelöst hat, so hat das wohl keinerlei Auswirkungen auf das Laminat des Rumpfes. So würde ich jetzt vorgehen:
Wenn der Kiel gestrahlt worden ist, sollten alle alten Beschichtungen weg sein. Das blanke Eisen würde ich mit einem Haftgrund versehen, z.B. G4 (wird leider nur noch gewerblich vertrieben). Falls nötig, kann man den Kiel noch ein wenig mit Epoxy-Spachtel glätten, wenn die Oberfläche zu rauh ist. Anschließend wird der Kiel mit einigen Anstrichen Epoxy (z.B. West System) mit der Rolle versiegelt. Zuletzt Antifouling drauf und fertig. Das ist die Methode, mit der die meisten Eigner ihre Eisenkiele vor erneutem Rostbefall schützen. Eine Verzinkung käme für mich nicht in Frage. Ebenfalls würde ich den Übergang Rumpf - Kiel elastisch gestalten. Dazu die Naht ganz vorsichtig ein wenig auftrennen, versiegeln (wieder mit G4 und Epoxy), abkleben und mit Pantera ausfüllen. Habe ich so bei mir gemacht, hält super. Auch die Profis von Wrede machen das so. Einen starren Übergang in Form von Spachtel oder Laminat würde ich nicht empfehlen, der bricht nur wieder auf, da Rumpf und Kiel immer etwas arbeiten. So sollte der Kiel dauerhaft geschützt sein, Aufwand und Kosten halten sich in engen Grenzen. Also bitte nicht verschrotten, das Boot wird Dir noch viele Jahre Freude machen.

Schöne Ostern

Ralf
PS.: Ist es in Ordnung, wenn ich bei weiteren Fragen Deine e-mail Adresse verwende, dann kann ich auch von unterwegs mal antworten.

nach oben springen

#5

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 03.04.2021 21:02
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Danke und gerne die Email verwenden.
Meine Antwort kommt dann auch per mail.
Ich habe heute die alte Dame estrahlt die Bilder stelle ich auch wieder online.
Gruß
Alex

nach oben springen

#6

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 18.06.2021 21:27
von Robert Bruch
avatar

Hallo zusammen! Habe ähnliches bei meinem ersten Boot, eine Ba-24 von 1973, festgestellt. Ich würde gerne wissen, wie weit der Haarriss (bei mir ist der Spalt kleiner), aus dem scheinbar etwas Rost rauslief (alte Rostspur, Boot stand 3 Jahre trocken...) aufgemacht werden muss? Bitte, läßt mich an Euren Erkenntnisen teilhaben! Können die einlaminierten Edelstahl-Bolzen strukturell beschädigt sein? Bin bereit, viel für die Rettung meiner ersten Bootsliebe 🙄 zu tun, aber ich möchte mich auf dem Boot sicher fühlen. DANKE! In 2-3 Wochen stelle ich euch Bilder zur Verfügung... Auf das wir unsere Bandholme erhalten können.
PS: Ansonsten schaut mein Wagnis top aus, für das Alter. MfG

nach oben springen

#7

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 19.06.2021 10:47
von lagom
avatar

Moin Robert,
wie ich an anderer Stelle schon mal geschrieben habe, ist mir kein Fall bekannt, indem die Kielbolzen nicht mehr sicher waren. Wenn um die Bolzen innen keine Haarrisse oder Abplatzungen zu sehen sind (das würde auf schwere Grundberührung hindeuten, oder das Boot ist mal auf den Kiel gefallen), brauchst Du Dir keine Sorgen machen. Der Haarriss, von dem Du sprichst, ist der Übergang vom GFK-Rumpf zum Eisenkiel (bei mir war es Blei). Diese Naht habe ich vorsichtig mit einer Flex, auf die ich eine Edelstahltrennscheibe gesetzt habe, vorsichtig aufgetrennt. Die Scheibe ist recht schmal und eignet sich für diesen Zweck hervorragend. Ich habe die Naht auch nicht sehr tief aufgetrennt, es ging schließlich nur darum, die alte Dichtungsmasse zu entfernen. Wichtig ist die anschließende Versiegelung gegen den Rost, dann die aufgetrennte Naht sauber mit Pantera wieder auffüllen. Für eine schöne Optik empfehle ich vorheriges Abkleben.
Viel Erfolg, Ralf

nach oben springen

#8

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 20.06.2021 09:31
von Alex • 21 Beiträge

Hallo,
das bei mir erkennbar heraussickernde rostige Wasser kam nicht wirklich aus der Naht. Beim Regen ist etwas Wasser an der Kiellinie herunter gelaufen, sich in der Naht verfangen und den durch einen Riss gebildeten Rost ausgewaschen.
Die Bolzen und der Eisenrumpf waren sind bei mir soweit OK.
Im Moment steht meine WhyNot noch bis zum nächsten Frühjahr zum trocken. Somit werde ich am Unterwasserschiff erst dann wieder weiter machen.
Nächste Woche habe ich jedoch einen Termin mit einen Werftbesitzer der mir eine technische Beurteilung geben wird.
Ich halte ich auf dem laufenden.
Mach Dir somit keine zu großen Gedanken und der Rat von Ralf der immer sehr hilfsbereit ist macht auf jeden Fall sind.
Gruß
Alex

nach oben springen

#9

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 29.06.2021 00:06
von Robert Bruch
avatar

Danke für Eure Infos, die sehr ermutigend sind!

Es gibt bei meiner "Heureka" keinen Verdachtspunkt, für eine starke Grundberührung oä. Ich werde die Rumpfkielverbindung, wie Ralf beschrieben hat, angehen. Wir hören von uns, liebe Bandholmfreunde. Bis Bald!

nach oben springen

#10

RE: B 24: Laminatschaden mit Rost am Kiel

in [bandholm.de]-Forum 21.07.2021 20:42
von Elfonz71
avatar

Liebe Leserin, lieber Leser, ich habe auf vielen Schiffen gesehen, dass der Kiel am Polyester aufgehängt ist. Aber bei meinem Bandholm hängt der Kiel an einem Stahlrahmen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 1B705603-86BD-473A-A125-72B30135CE56.jpeg 
 D4CFBB5C-F4AC-43F4-B4AA-20DFB26447BA.jpeg 
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ulrich Junkes
Forum Statistiken
Das Forum hat 118 Themen und 411 Beiträge.