[bandholm.de]-Forum

Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Bandholm24Datum29.08.2013 10:26
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Bandholm24

    Eine Bandholm24 hat keine Schwachstellen - meine ist Baujahr 1970, Baunummer 9, keine Einbaumaschine (diese könnte eine - teure - Schwachstelle sein). Die Pinnenhalterung habe ich ausgetauscht, weil sie ausgeschlagen war und zuviel Spiel hatte. Vor zwei Jahren habe ich ein komplettes neues Rigg angeschafft, bis dahin war das Original noch drauf. Der Hauptgrund war, dass ein Vorbesitzer einige größere Löcher in den Mast zwecks Anbringung von Lampen oder Beschlägen gemacht hatte. Die Lampen und Beschläge waren mittlerweile aber demontiert, nur die Löcher waren geblieben. Das hat mir auf Dauer nicht gefallen.
    Strukturelle Schwachstellen an Rumpf und Deck sind nicht vorhanden, Osmose auch nicht. Möglicherweise muss man Schläuche der Toilette oder Wasserversorgung austauschen.
    Laufendes Gut (Schoten) sind ja wohl kein Kostenfaktor.
    Teurer wird es, wenn die Segelgarderobe ausgetauscht werden müsste.
    Ein Blick in die Bilge wäre auch wichtig. Ein möglicher Zutritt für Wasser sind die Einsteckrohre für die Tischbeine in der Plicht. Diese lassen sich aber leicht schließen.
    Wirkliche "Schwachstellen" habe ich bisher aber nicht gefunden.
    Gruß
    Norbert

  • Pinnenhalterung BA 24Datum01.07.2013 11:00
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Pinnenhalterung BA 24

    Hallo, Niels,
    das Abziehen dieser Pinnenverbindung geht relativ leicht, wenn zuerst die Gabel, in der die Pinne gehalten wird, abgeschraubt wird.
    Dann die senkrecht in der Ruderwelle sitzende Schraube lösen. Danach die Schrauben der KLemmverbindung lösen.
    Wenn alle Schrauben gelöst sind, leicht mit einem Hammer das Klemmstück rund herum anklopfen. Nach oben abziehen. Man kann es nicht auf der Ruderwelle verdrehen (oder diese erwähnte Passfeder ist tatsächlich nicht mehr da). Da sich der Ruderschaft im Bereich dieses Klemmstückes nach oben verjüngt, sollte es relativ leicht abzuziehen sein.
    Ohne dieses Anklopfen mit dem Hammer habe ich das Klemmstück bei meinem Boot auch nicht abbekommen.
    Viel Erfolg
    Norbert

  • Pinnenhalterung BA 24Datum13.05.2013 12:47
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Pinnenhalterung BA 24

    Hallo, Niels,

    für die Bandholm 24 gibt es wohl mindestens zwei unterschiedliche Befestigungen der Pinne auf der Ruderwelle, wohl in Abhängigkeit von der Baunummer.
    Ich habe die Baunummer 9. Da ist die Pinne in einer Edelstahlgabel eingespannt, die Ihrerseits mit einer quer zur Pinnenachse liegenden Schraube an einem
    Klemmstück befestigt ist, das mit der Ruderwelle verbunden ist. Das Klemmstück ist auf dem konischen Oberteil der Ruderwelle aufgesetzt und wird durch
    Verschraubung angeklemmt. Gegen Verdrehen ist zwischen diesem Klemmstück und der Ruderwelle ein Metallspange eingelegt, das für eine genaue Ausrichtung sorgt.
    Fehlt dieses Metallstück, könnte sich die Pinne gegenüber der Ruderwelle verdrehen (auch wenn man die Klemmschrauben stark angezogen hat).
    Dieses Metallstück wird aber erst sichtbar, wenn man das Klemmstück komplett abbaut.
    Unter dem Beitrag "Ruderkpfbeschlag BA 24" sind noch ein paar Bilder von dieser Konstruktion vorhanden (abrufbar).
    Wenn Dein Pinnenbeschlag so ähnlich aussieht, könnte diese Metallspange verloren gegangen sein.

    Gruß
    Norbert

  • Ruderkopfbeschlag Bandholm 24Datum26.08.2012 19:04
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Ruderkopfbeschlag Bandholm 24

    Problem ist gelöst.
    Auf den Ruderkopfbeschlag der BA 24 passt ein Oberteil des Ruderkopfbeschlages einer Neptun, und zwar besser als das Original.
    Leider kann ich kein Bild hochladen, funktioniert irgendwie nicht.
    Bezugsmöglichkeit kann bei Bedarf bei mir angefragt werden.
    Norbert

  • Ruderkopfbeschlag Bandholm 24Datum08.06.2012 17:32
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Ruderkopfbeschlag Bandholm 24

    Hallo, Jens,

    was sind "leinings"?

    Norbert

  • Ruderkopfbeschlag Bandholm 24Datum08.06.2012 10:43
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Ruderkopfbeschlag Bandholm 24

    Hallo, Jens,

    bei dieser Telefonnummer habe ich angerufen, aber nur die Ansage "kein Anschluß unter dieser Nummer" bekommen.

    Ich habe mal eine Skizze und zwei Bilder angehängt, hoffentlich wird jemand daraus schlau .
    Den Beschlag ist klappbar, der Anschlag des Klappteils am eigentlichen Ruderkopf ist verschlissen.
    Ergebnis: Pinne zeigt in der Normalstellung (Heruntergeklappt) immer mehr nach unten.
    Beim Ruderlegen muss ich sie also immer anheben.
    "Klassische" Lösung wäre eine Auftragsschweissung, aber ob der Ruderkopf nach dieser Wärmebehandlung noch
    auf die Welle passt, ist zumindest fraglich.
    Bis auf die Verschleißstelle sind alle anderen Bauteile sehr passgenau gefertigt.

    Vielleicht hat noch jemand eine Idee?
    Norbert
    http://s14.directupload.net/file/d/2915/b23mh5k8_jpg.htm
    http://s7.directupload.net/file/d/2915/voc5n2hf_jpg.htm
    http://s14.directupload.net/file/d/2915/om97ahzn_jpg.htm

  • Ruderkopfbeschlag Bandholm 24Datum07.06.2012 12:55
    Foren-Beitrag von minedoc im Thema Ruderkopfbeschlag Bandholm 24

    Hallo, Jan,

    danke für den Hinweis, aber sowohl unter Telefonnummer als auch Faxnummer gibt's "keinen Anschluss".
    Das Internet hat (bisher) auch nur hergegeben, dass die Anschrift wohl auch nicht mehr stimmt.

    Ich werde wohl noch weiter suchen müssen.

    Leider ist das Teil keine einfache Konstruktion (jedenfalls meine Ausführung), sondern richtig nach "schulmäßiger Verbindung Welle/Hebel" gebaut.
    Leider aber ohne Garantie für die Ewigkeit

    Gruß, Norbert

  • Ruderkopfbeschlag Bandholm 24Datum25.04.2012 13:20
    Thema von minedoc im Forum [bandholm.de]-Forum

    Hallo zusammen,

    bei meiner Bandholm 24 (Segelnummer 10, Baujahr 1970) hat der Ruderkopfbeschlag (also die Verbindung Pinne zu Ruderwelle) durch Abnutzung
    schon ziemlich viel Spiel. Hat jemand eine Idee, wo ein Ersatzteil zu beschaffen wäre?

    Nachfragen bei einschlägigem Fachhandel hat bisher keine Hinweise ergeben.
    Ruderkopfbeschlag einer Neptun 25 passt nicht, habe ich probiert.

    Vielen Dank im Voraus für Hinweise.
    Norbert

Inhalte des Mitglieds minedoc
Beiträge: 8

Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Eric Held
Forum Statistiken
Das Forum hat 122 Themen und 425 Beiträge.

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz