[bandholm.de]-Forum
#1

Bandholm 24 Unterwasserschiff Sanierung

in [bandholm.de]-Forum 30.11.2013 00:33
von nordlicht1005 • 15 Beiträge

Moin!
Hat jemand von euch den BA24 Eisenkiel anlaminiert?
Sollte man das Eisen strahlen?, 24k Flexschleifscheibe? Stahlbürste auf Bohrmaschine?
Der Rumpf ist am Ansatz etwa 5-8mm dicker als das Eisen, nach dem ich die 5-8mm dicke Gelcoatschicht vom Kiel geschliffen habe, ist nun ein 90° Winkel GFK<->Eisen enstanden.
Diesen übergang mit Epoxyspachtel auffüllen? Anschließend, 7-10mm dick epoxy gewebe laminieren? Das war meine Idee.

Wünsch euch ein schönes Wochenende

LG
Nanno









zuletzt bearbeitet 30.11.2013 00:43 | nach oben springen

#2

RE: Bandholm 24 Unterwasserschiff Sanierung

in [bandholm.de]-Forum 30.11.2013 18:17
von jens dehne
avatar

hey nanno
der stahlkern muss nur rostfrei sein,eine grobe oberflæche verbessert die haftung.
epoxi ist ein gutes material für diesen zwek.es hat nicht so hektische härtetezeiten und bleibt fleksibeler als polyester.
die entstandene kante am kiel kanst du mit glasbahnen auffüllen,die du in der breite so vareirst das du einen flisenden übergang vom rumpf zum kiel erhälst.
wen du eine gewebematte verwendest solten für den rest 3-4 lagen ausreichend sein (6-800 g/m").
die grøsste belastund ist am übergang von rumpf zum kiel.
den übergang zum rumpf laminierst du mit ca.5 cm versatz per matte,dadurch erhältst du einen weicheren übergang.
abschlisedn legst du peelkly um eine gute bindung für die folgenden arbeits schritte zu erreichen.(in epoxy resin ist kein lösungsmittel,daher bindet es nur mekanisk)
als abschluss würde ich owl grip epoxyspachtel verwenden,den brauchst du nicht so hoch und nur ca. 4 stunden erhitzen.(epoxy mus fast immer erhitzt werden,les dazu das "technische datenblatt"oder frage beim produzenten nach)
zu deiner eigenen sicherheit:
benuz die richtigen arbeitshandschuhe,epoxy hat sehr kleine moleküle die durch fast alles durchdringen.handschuhe halten im schnit 20 min.und sind dan weckzuverfen.
der härter ist eine säure,also schuzbrille nicht vergessen.
achte auf das korekte mischverhältnis,sonst bleiben ungebundene epoxymolekyle zurück und die sind krebserregend.eine epoxyallergi ist auch nicht lustig und die wirst du nie wieder loss
frag einfach nach wen irgendwas unklar ist
ahoi und gutes gelingen jens "Pøs"fåborg

nach oben springen

#3

RE: Bandholm 24 Unterwasserschiff Sanierung

in [bandholm.de]-Forum 18.02.2014 22:21
von nordlicht1005 • 15 Beiträge

Danke für die Tipps!
Ich habe es in etwa so gemacht.
Das Eisen metallisch rein zu bekommen ist wirklich eine Wahnsinnsarbeit, 5 Stunden lang mit der flex, 16er körnung auf Klettteller, 125mm 12000upm. ca 50 Schreifscheiben.
Ich habe Leinwandgewebe verwendet, es ließ sich einfach verarbeiten, allerdings gab es das nur in max 390g/m², davon so viele Schichten, bis ich etwa 8mm Stärke erreicht habe.
zum Schluss noch kleinere Dellen zugespachtelt, vor neuem auftragen von epoxyd-harz/spachtel -immer wieder angeschliffen, glattgeschliffen, und als finish, International Gelshield Plus (4Schichtig), mit wasserdampf-sperre epoxyd-harz.
Nun benötige ich noch eine neue Gewindestange im Skeg, die kleine Ruderwelle unten ist offensichtlich nicht mehr zentrisch, ob es möglich ist, diese zurech zu biegen? es geht um wenige mm.

Gruß
Nanno








nach oben springen

#4

RE: Bandholm 24 Unterwasserschiff Sanierung

in [bandholm.de]-Forum 02.03.2017 10:12
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Beherrscht in diesem Forum auch jemand die deutsche Grammatik und Orthographie ?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ulrich Junkes
Forum Statistiken
Das Forum hat 118 Themen und 411 Beiträge.