[bandholm.de]-Forum
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Bandholm 24 Unterwasserschiff Sanierung • Absender: jens dehne, 30.11.2013 18:17

hey nanno
der stahlkern muss nur rostfrei sein,eine grobe oberflæche verbessert die haftung.
epoxi ist ein gutes material für diesen zwek.es hat nicht so hektische härtetezeiten und bleibt fleksibeler als polyester.
die entstandene kante am kiel kanst du mit glasbahnen auffüllen,die du in der breite so vareirst das du einen flisenden übergang vom rumpf zum kiel erhälst.
wen du eine gewebematte verwendest solten für den rest 3-4 lagen ausreichend sein (6-800 g/m").
die grøsste belastund ist am übergang von rumpf zum kiel.
den übergang zum rumpf laminierst du mit ca.5 cm versatz per matte,dadurch erhältst du einen weicheren übergang.
abschlisedn legst du peelkly um eine gute bindung für die folgenden arbeits schritte zu erreichen.(in epoxy resin ist kein lösungsmittel,daher bindet es nur mekanisk)
als abschluss würde ich owl grip epoxyspachtel verwenden,den brauchst du nicht so hoch und nur ca. 4 stunden erhitzen.(epoxy mus fast immer erhitzt werden,les dazu das "technische datenblatt"oder frage beim produzenten nach)
zu deiner eigenen sicherheit:
benuz die richtigen arbeitshandschuhe,epoxy hat sehr kleine moleküle die durch fast alles durchdringen.handschuhe halten im schnit 20 min.und sind dan weckzuverfen.
der härter ist eine säure,also schuzbrille nicht vergessen.
achte auf das korekte mischverhältnis,sonst bleiben ungebundene epoxymolekyle zurück und die sind krebserregend.eine epoxyallergi ist auch nicht lustig und die wirst du nie wieder loss
frag einfach nach wen irgendwas unklar ist
ahoi und gutes gelingen jens "Pøs"fåborg


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Buetfer
Forum Statistiken
Das Forum hat 120 Themen und 419 Beiträge.