[bandholm.de]-Forum
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
Datei anhängen

In Antwort auf

RE: Bandholm24 • Absender: minedoc, 29.08.2013 10:26

Eine Bandholm24 hat keine Schwachstellen - meine ist Baujahr 1970, Baunummer 9, keine Einbaumaschine (diese könnte eine - teure - Schwachstelle sein). Die Pinnenhalterung habe ich ausgetauscht, weil sie ausgeschlagen war und zuviel Spiel hatte. Vor zwei Jahren habe ich ein komplettes neues Rigg angeschafft, bis dahin war das Original noch drauf. Der Hauptgrund war, dass ein Vorbesitzer einige größere Löcher in den Mast zwecks Anbringung von Lampen oder Beschlägen gemacht hatte. Die Lampen und Beschläge waren mittlerweile aber demontiert, nur die Löcher waren geblieben. Das hat mir auf Dauer nicht gefallen.
Strukturelle Schwachstellen an Rumpf und Deck sind nicht vorhanden, Osmose auch nicht. Möglicherweise muss man Schläuche der Toilette oder Wasserversorgung austauschen.
Laufendes Gut (Schoten) sind ja wohl kein Kostenfaktor.
Teurer wird es, wenn die Segelgarderobe ausgetauscht werden müsste.
Ein Blick in die Bilge wäre auch wichtig. Ein möglicher Zutritt für Wasser sind die Einsteckrohre für die Tischbeine in der Plicht. Diese lassen sich aber leicht schließen.
Wirkliche "Schwachstellen" habe ich bisher aber nicht gefunden.
Gruß
Norbert


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Buetfer
Forum Statistiken
Das Forum hat 120 Themen und 419 Beiträge.